Die Endmontage des e-Golfs finde4t in einer sehr gediegenen Atmosphäre statt: kontinuierlich, dem Arbeitstempo der Monteure angepasste Montagebänder auf Parkettholzboden und Ausblück über großflächige Fensterflächen ins Gründ des Dresdner Großen Gartens. Die klimatisierte Fertigungsstrecke wird durch vollautomatisierte, fahrerlose Elektro-Bullis mit Montageteilen im jeweils erforderlichen Arbeitstakt versorgt. Damit wird dem Besucher schon mal im Mikrokosmos das zurzeit vielgepriesene fahrerlose Fahren vor Augen geführt.

Dieses Thema und Fragen zu Kosten, Lebensdauer der Fahrzeugbatterien bis hin zum Gebrauchtfahrzeugwert von e-Fahrzeugen veranlasste die Teilnehmer der Führung zu angeregten Fragestellungen und Diskussionen mit dem Leiter der Führung, der sich tapfer der Diskussionsrunde stellte.

Den Abschluss der Führung bildete eine Fahrzeugausstellung der neuesten Elektrofahrzeuge und Plug-in-Hybride von Volkswagen, die nicht nur zum Anschauen und Anfassen, sondern auch mal zum Probesitzen einluden.

Dipl.-Ing. Michael Neuhaus

(Fachbereichsleiter KFZ im BVS Sachsen)